Coaching und therapeutischer Ansatz

Beim Coaching steht die Entwicklung eigener Lösungswege im Zentrum – im Unterschied zur klassischen Beratung werden also keine fertigen Lösungsstrategien präsentiert, sondern selbst erarbeitet. Dabei bedient sich die klassische Coaching-Arbeit diverser Beratungsmethoden der psychologischen Schulen. Strukturierte Gespräche, wie wir sie aus der Gesprächstherapie und NLP kennen, helfen dem gesunden Klienten, den eigenen Weg zu erarbeiten. Dabei fungiert der Coach als neutraler, kritischer Gesprächspartner und verwendet je nach Auftrag und Ziel Methoden aus dem gesamten Spektrum der Personal- und Führungskräfte-Entwicklung.

Coaching ist somit die Hilfe zur Selbsthilfe: Durch Zielklarheit, Ressourcenaktivierung, Motivklärung, Sinnesschärfe, Flexibilität und die Übernahme der Selbstverantwortung.

Als typische Thematik wird im Coaching gerne der Arbeitskontext genannt. Oft liegen die Ursachen für ein unerwünschtes Verhalten in der individuellen Prägung, sei es durch Erziehung, durch Erlebnisse, Gesellschaft oder die eigene Gesundheit.

Das Wort „Coach“ bedeutet ursprünglich „Kutsche“ und ist in der englischen Sprache seit 1556 nachgewiesen. Seit 1848 wurde eine umgangssprachliche Verwendung des Begriffs für private Tutoren für Studenten beobachtet, im sportlichen Bereich wird das Wort seit 1885 in England und den USA gebraucht.


Anfrage
   
Name
eMail
Telefon
   
Ihre Anfrage
   
 
   
 
Praxis

Naturheilkunde

Coaching und therapeutischer Ansatz

Psychosomatik

Human Design

Systemische Arbeit

     
Institut middelpunkt
Melatener Straße 161
52074 Aachen